Kölnberger Gmbh & Co. KG | Aachen | Antiker Franszösischer Burgunder - handgeschlagene Böden aus antikem Kalkstein
Original handgeschlagene antike Kalkstein-Burgunder-Böden des 16. bis 18. Jahrhunderts. Die Böden werden aus alten Schlössern und Klöstern abgebaut und sind grundgereinigt und verlegefertig.
Antike Böden - Burgunder - Kalkstein - Naturstein - Französischer Burgunder
17437
page-template-default,page,page-id-17437,ajax_fade,page_not_loaded,boxed,,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive
Antiker französischer Kalkstein Burgunder Boden im Römischen Verband vor einem offenen handgearbeiteten Kamin aus Limestone - Kalkstein - handgeschlagen

Burgunder des 16. - 18. Jahrunderts

Antiker französischer Kalkstein Burgunder Boden im Römischen Verband vor einem offenen handgearbeiteten Kamin aus Limestone - Kalkstein - handgeschlagen

Burgunder im Römschen Verband

Antiker französischer Kalkstein Burgunder Boden im Römischen Verband - Limestone - Kalkstein - handgeschlagen

Alle Böden handgeschlagen

Antiker französischer Kalkstein Burgunder Boden im Römischen Verband - Limestone - Kalkstein - handgeschlagen

Burgunder 1. Schnitt

Antiker französischer Kalkstein Burgunder Boden im Römischen Verband - Limestone - Kalkstein - erster und zweiter Schnitt - handgeschlagen

1. Schnitt mit Randfries aus 2. Schnitt

Antiker französischer Kalkstein Burgunder Boden im Römischen Verband - Limestone - Kalkstein - zweiter Schnitt - handgeschlagen

Burgunder 16. - 18. Jahhundert 2. Schnitt

Antiker Kalkstein

Handgeschlagene antike Kalksteine des 16. – 18. Jahrhunderts

Aufgrund der großen Materialstärke werden die Original-Böden auf Wunsch dünner geschnitten. Bei der Original-Oberfläche ist vom 1. Schnitt die Rede, bei der geschnitten Oberfläche spricht man vom 2. Schnitt.

Verlegung im Römischen Verband mit Mischformaten.

Original Materialstärke 10 – 30 cm
Abgedünnte Materialstärke ca. 3 cm

Die Materialien wurden nach dem Ausbau aus historischen Häusern und Schlössern grundgereinigt und sind verlegefertig.